Wildtierbeobachtung

Bei manchen Streifzügen durch die Natur hat man den Eindruck, man ist allein auf weiter Flur. Bei genauerem Hinsehen finden sich aber leicht Spuren manch verborgener Bewohner des Waldes und der Berge. Manche verraten sich auch durch ihre Rufe oder Gesang. Mit etwas Geduld und dem Wissen über den Lebensraum und die Gewohnheiten der Tiere lassen sich viele direkt beobachten: die Fütterung des jungen Steinadlers im Nest, der Flug der mächtigen Gänsegeier oder Bartgeier, das Zusammenleben der Murmeltiere oder das Brunftgeschen der Hirsche im Herbst und vieles andere mehr. Jede Jahreszeit und jeder Lebensraum hat seine Besonderheiten und Geschichten, die es zu entdecken gilt.

Vor allem die Täler der Salzburger Seite des Nationalparks Hohe Tauern und insbesondere das Raurisertal sind der perfekte Schauplatz für eine Beobachtungstour durch die Wildnis. Bei den Touren sind natürlich das Fernglas und das Spektiv unverzichtbare Begleiter!